Definition

Der Engländer David Norman hat eine gute Definition aufgestellt, was einen Dinosaurier ausmacht. Es gibt dazu Vier wichtige Punkte.

1. Die Dinosaurier lebten nur in der Trias, Jura oder Kreidezeit. Kurz gefasst also nur im Erdmittelalter.

2. Dinosaurier hatten die Beine unter dem Körper, wie die Säugetiere, und nicht abstehend wie die Krokodile. Auf einer anderen Seite habe ich erwähnt , daß Krokodile bereits zur Zeit der Dinosaurier existierten. Aufgrund dieses Merkmals zählen Krokodile nicht zu den Dinosauriern.

3. Dinosaurier waren Reptilien.

4. Dinosaurier lebten nur an Land. Darunter verstehen wir,daß Meeressaurier (Ichthyosaurier oder Plesiosaurier) genauso wie die Flugsaurier (Pteranodon) nicht zu den Dinosauriern gezählt werden.

Diese Definition ist sehr wichtig. Am Anfang wurde jede große Endteckung in einen Topf geworfen unter den Begriff Dinosaurier , wahrscheinlich wegen der Größe der Lebewesen, aber dadurch das immer mehr Entdeckungen gemacht wurden und man immer mehr über die eigentlichen Dinosaurier herausfand, konnte man diese Definition festlegen.

ZURÜCK